Autor Thema: Vergaser kocht mein Benzin  (Gelesen 13701 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Zwitscher

  • Schlachtfahrzeug
  • **
  • Beiträge: 19
Vergaser kocht mein Benzin
« am: 24. Juni 2012, 20:20:43 »
Hallo Freunde des Blitzes,
bin gerade so durch die Hardangervidda gekommen und habe gro?e Probleme an den langen Steigungen.
DER VERGASER KOCHT MEIN BENZIN und das bei einer Au?entemperatur von unter 10 ?C.
Solexvergaser, aber ohne Wasserk?hlung.
Die Ventile habe ich vor dem Urlaub auf Einlass und Auslass je 0,25 eingestellt.
Woran kann das Kochen liegen, Motor wird laut Anzeige gerade so warm, K?hlerkreislauf ?berhitzt ebenfalls nicht.

Bin jetzt am Angeln und habe auch schon Dorsch, Makrele, Seelachs gefangen,alles so geil hier.... darf aber gerade nicht an den R?ckweg denken.

Ick habe also juten Rat n?tig.

Gr??e aus Flatebo

Ren?













 

Alteisenfahrer

  • Schlachtfahrzeug
  • **
  • Beiträge: 30
Re: Vergaser kocht mein Benzin
« Antwort #1 am: 25. Juni 2012, 20:45:36 »
Hallo Zwitscher!

Erstmal die Frage: Hast Du den A- Blitz oder den B-Blitz? Dann die Zweite Frage: Ist zwischen Auspuffkr?mmer und Vergaser das Hitzeschutzblech vergessen? Ich glaube, da m?sste eins sein.

Alteisenfahrer

Zwitscher

  • Schlachtfahrzeug
  • **
  • Beiträge: 19
Re: Vergaser kocht mein Benzin
« Antwort #2 am: 26. Juni 2012, 20:34:08 »
Hallo Alteisenfahrer,

ich habe den B-Blitz 300, ehemalige Feuerwehr und es ist kein Hitzeschutzblech zwischen Ansaugkr?mmer und Vergaser verbaut.

Gru?

Ren?


Alteisenfahrer

  • Schlachtfahrzeug
  • **
  • Beiträge: 30
Re: Vergaser kocht mein Benzin
« Antwort #3 am: 26. Juni 2012, 22:45:16 »
Hi!

Mit B-Blitzen kenn ich mich nicht besonders aus. Aber der Weichblitz und mein A- Blitz haben jedenfalls eins. Das ist so 1n rechteckiges Blech, ungef?r so gro? wie Deine Handfl?che. Wenn?s fehlt w?rde ich gaaaaanz vorsichtig sein!!!!

Alteisenfahrer

  • Schlachtfahrzeug
  • **
  • Beiträge: 30
Re: Vergaser kocht mein Benzin
« Antwort #4 am: 26. Juni 2012, 22:57:04 »
Hier mal 1n Foto vom Blech was ich meine:

[gel?scht durch Administrator]

Adje

  • Restaurationsobjekt
  • ***
  • Beiträge: 198
Re: Vergaser kocht mein Benzin
« Antwort #5 am: 27. Juni 2012, 11:46:10 »
Hallo,

So einen blech hatt es nie gegeben auf ein b blitz. Ich denke deine hotspot zwichen die aus und einpuffkrummer ist festgerustet. So die lastt die ganze zeit heisse luft da durchstromen und das macht die benzin am koch. Viel wd40 verbrauchen und mit eine tange verzuche es wieder gangbar zu machen.
Entschuldigung vur meine deutsch aber ich denke sie verstehe dass schon.

Gru? Adje und viel erfolg mit  deine Angelnarbeit.

Alteisenfahrer

  • Schlachtfahrzeug
  • **
  • Beiträge: 30
Re: Vergaser kocht mein Benzin
« Antwort #6 am: 27. Juni 2012, 14:16:37 »
Danke! wieder was dazu gelernt!

Zwitscher

  • Schlachtfahrzeug
  • **
  • Beiträge: 19
Re: Vergaser kocht mein Benzin
« Antwort #7 am: 27. Juni 2012, 14:40:51 »
Hallo Adje, hallo Alteisenfahrer,
vielen Dank f?r eure Tips,
aber was ist der HOTSPOT zwischen Ansaug- und Abgaskr?mmer, bei mir ist da kein mechanisches Teil verbaut.
Ich habe jetzt aber zwischen Ansaugkr?mmer und Vergaser noch eine Pertinaxdichtung ca 4 mm dick verbaut und den Ansaugstutzen vom Luftfilter aus dem Bereich des K?hlers raus verlegt, Motorhaube einen Spalt offen lassen und dicke Alufolie zwischen Ansaugkr?mmer und vergaser gewickelt.
Probefahrt steht aber noch aus.

Gr??e aus dem sonnigen Norway

Ren?

[gel?scht durch Administrator]

Zwitscher

  • Schlachtfahrzeug
  • **
  • Beiträge: 19
Re: Vergaser kocht mein Benzin
« Antwort #8 am: 13. Juli 2012, 19:22:54 »
...so, bin jetzt wieder zu hause.
Die R?ckfahrt war auch ein Abenteuer.
?ber die Hardangervidda (max. H?he 1200m ?.NN) zur?ck lief alles wie am Schn?rchen.
Dann im Oslofjordtunnel fing das Gestottere wieder an.
Bin dann durch Schweden mit 50 km/h auf dem Randstreifen der E6 bis nach Trelleborg, F?hre nat?rlich verpasst.
Am n?chsten Morgen in Rostock runter von der F?hre lief alles wieder .... bis zur Abfahrt Waren/M?ritz.
Den Rest bis Birkenwerder gem?tlich ?ber Nebenstra?en gezuckelt.

Kann ich den sogenannten Hotspot eigentlich blind legen, da ich sowieso nur von April bis Oktober fahre?

Dankbar f?r alle Tips

Ren

Peter Oetjens

  • Restaurationsobjekt
  • ***
  • Beiträge: 193
  • ...na dann hamm wirs ja wieder !!!
    • Haus Heidegl?ck
Re: Vergaser kocht mein Benzin
« Antwort #9 am: 16. Juli 2012, 07:38:25 »
Moin der Hotspot ist eine Vorw?rmklappe. Sie l??t hei?e Abgase unter den Vergaser str?men! Wenns warm genug ist dann schlie?t sich die Klappe durch eine Bimetallfeder!
Bitte sieh dir den Auspuffkr?mmer mal von unten an! Dann kannst du das Gegengewicht sehen (Gu?klotz). Bitte nicht gleich den ganzen Kr?mmer zerlegen!!! Das ist immer die letzte M?glichkeit. Wenn dann gangbar machen aber nicht zerlegen! Sieh dir auch mal die Dichtungen an! Bei mir war die eine Dichtung unter der Klappe weggeschmort! Da kamm dann immer warme Luft raus! Die bringt deinen Vergaser dann auch zum Kochen! Hier im Forum gibt es ein paar Bilder, such mal nach Kr?mmer oder so! Wenn du den Kr?mmer zerlegen mu?t, dann achte beim Zusammenbau auf Spannungsfreiheit und Passgenauigkeit. Ich habe ihn danach nie wieder dicht bekommen und fahre jetzt einen anderen Kr?mmer (der nie zerlegt war) aus einem Commodore! Das  mit der Haube ist eine gute Idee! Ich habe immer einen passgenauen Korken im Handschuhfach liegen! Den klemme ich dort hin, wo sonst der Haubenverschluss sitzt. Der Korgen ist so lang, dass ich gerade noch die Haube in den Fanghaken bekommen kann! Dann steht die Haube immer so 2cm auf und l??t viel mehr Luft von oben in den Motorraum str?men, da geht dann schnell die Temperatur runter!
...mit triefenden Gr?ssen aus der Oelwanne!

Peter

Zwitscher

  • Schlachtfahrzeug
  • **
  • Beiträge: 19
Re: Vergaser kocht mein Benzin
« Antwort #10 am: 29. Mai 2013, 15:15:55 »
...so altes Thema, gleiche Frage:

nunmehr soll es in einigen Wochen wieder nach Norden gehen..., habe jetzt den Kr?mmer demontiert, die Kr?mmerdichtung war an einer Stelle durchgebrannt, genau unter dem Vergaser.
Ich habe mir dabei gleich auch den "Hotspot" angeschaut, keine Klappe mehr drin, kein Lagerbolzen und auch keine Bimetallfeder, alles weggebrannt.

Kann ich, da ich nur im Sommer fahre (04-10) den Hotspot tot legen, also mit einer d?nnen Alu oder Edelstahlplatte oder so?

F?r alle Tips dankbar

Ren

Zwitscher

  • Schlachtfahrzeug
  • **
  • Beiträge: 19
Re: Vergaser kocht mein Benzin
« Antwort #11 am: 11. Juni 2013, 13:25:17 »
... so, habe jetzt eiinen neuen Hotspot von Opel Haslof verbaut, wurde leider ohne die Bimetallfeder versendet.
Hat irgendwer einen Tip, wo man diese herbekommt?

Gru?
Ren

Zwitscher

  • Schlachtfahrzeug
  • **
  • Beiträge: 19
Re: Vergaser kocht mein Benzin
« Antwort #12 am: 23. Juni 2013, 16:43:19 »
...kein Tip, auch kein Problem, ich habe die Klappe f?r die Ansaugkr?mmervorw?rmung einfach verschlossen. Probefahrt in die Berge von Bad Freienwalde hat der Blitz bestens ?berstanden.

Dank an alle
Gru?
Ren

Oeddel

  • Restaurationsobjekt
  • ***
  • Beiträge: 127
Re: Vergaser kocht mein Benzin
« Antwort #13 am: 19. August 2013, 10:50:17 »
...etwas versp?tet..aber besser als nie!  :c007:

Du kannst die Klappe zumachen, wenn du nur im Sommer f?hrst sollte das gehen! Die Feder ist fast nicht mehr zu bekommen! Nur noch antiquarisch. Bitte frag doch mal Jan Spierings..der hat eigentlich alles liegen! Die Feder ist auch im COmmodore mit Vergasermotor montiert gewesen (die ganze Klappe is gleich) und mag auch in anderen Autos zum Einsatz gekommen sein aber das wei? ich nicht. Die Welle darf klappern sollte also leicht auf und zu gehen! Bitte keine Schmiere dran machen (auch keine Festk?rper-Hochtemperaturpaste) damit habe ich schlechte Erfahrung gemacht...!